News: Winterarbeiten, Vol. 2 … ein besonders hartnäckiger Fall

Volkan schreibt:

„Dieses Jahr mussten wir den Unterwasseranstrich der Maria XII von Grund auf erneuern.

Nach der Reinigung des Unterwasserschiffes mit dem Dampfstrahler wird, nachdem das Unterwasserschiff ganz trocken ist, eine Chemikalie aufgetragen, die das alte Antifouling löst. Diese Chemikalie muss einige Stunden einwirken, danach wird alles zusammen, Lösemittel und das alte Antifouling, mit einem Spachtel abgezogen.

DSC02922   DSC02923   DSC02926   DSC02924

Je nach Dicke des alten  Anstriches muss man diesen Vorgang wiederholen. Dabei kommen u.U. auch unterschiedliche Farbtöne zu tage. Danach muss das komplette Unterwasserschiff sorgfältig glatt geschliffen werden. Auch ältere Schadstellen können behandelt werden, wie hier z.B. das Laminat an der Spitze des Ruderblattes.

20140120_100036   20140120_100108   IMG-20140122-WA0002   IMG-20140122-WA0001

Nun werden zwei Schichten Primer aufgetragen, danach  die Böcke umgesetzt und auch noch diese Stellen behandelt. Abschließend können dann endlich zwei neue Schichten Antifouling aufgetragen werden. Nach dem Antrocknen kommt die Yacht wieder ins Wasser.

Diese ganze Prozedur dauert ca. 10-12 Tage, je nach Grösse der Yacht und der dicke des alten Anstriches. Diese Behandlung sollte alle 5 Jahre gemacht werden. Das Schiff gleitet dann wieder leicht und schnell durchs Wasser.“

Klingt nach einer ziemlichen Arbeit …

Auf jeden Fall werden es die Eigner und die Chartergäste der Maria Volkan und seiner Sail-with-friends-Crew danken!