News: Sail-with-friends auf INSIDERSEGELN

WWW.INSIDERSEGELN.DE, Udo Hinnerkopfs schon zur Institution gewordenen Informationsseite zum Segeln in der Türkei, hat heute einen feinen Artikel über unsere Eignergemeinschaft und Volkans Yachtservice veröffentlicht.

Hier der Artikel – mit freundlicher Genehmigung von Udo und Andreas:


Volkan und Team Sept 2013

Teamleiter Volkan Ceylan mit seiner Frau Judith und dem Team


Neue Eignergemeinschaft in Göcek
28.02.2014

Es ist ein Neustart mitten aus der Krise: Als sich bei der mittlerweile insolventen Charterfirma Ecker Yachting die Alarmzeichen häuften, Rechnungen nicht bezahlt wurden, Eigner um ihre Einnahmen gebracht wurden, wagten 17 Eigner aus Deutschland und Österreich rechtzeitig den Absprung. Sie kündigten Ecker die Verträge und machten sich kurzerhand selbstständig. Unter dem Namen „Sail with friends“ fand sich so eine Eignergemeinschaft zusammen, übernahm sogar die Liegeplätze in der D-Marina und den ehemaligen Ecker-Basisleiter Volkan Ceylan, der mit seiner deutschen Frau Judith seit Jahren Garant für die zufriedenen Eigner und Kunden war.

Einer von ihnen ist der deutsche Buch-Autor und ehemalige Contender-Weltmeister Jan von der Bank. Nach einem einjährigen Sabbatical und einer ausgedehnten Mittelmeer-Runde mit seiner Familie auf der eigenen X-Yacht blieben sie in der Türkei hängen. „Für uns als Eigner war das einfach das perfekte Revier: Der Service der Marinas war super und die technischen Arbeiten wurden immer erstklassig erledigt. Und die Saison ist so lang wie nirgendwo sonst im Mittelmeer“, von der Bank gegenüber dem „Insider“. So blieb das Boot in der Türkei, die Familie kehrte nach Deutschland zurück. Doch irgendwann nervten dann die ständigen Arbeiten am eigenen Schiff, das ewige „sich kümmern“, wenn man die wertvollen Urlaubstage vor Ort war, und so entstand die Idee eine Yacht im Kaufcharter-Modell zu erwerben.

Und dann gleich im zweiten Jahr die Pleite mit der einst so renommierten Charterfirma Ecker. Die Lehren aus dem Fiasko fasst von der Bank so zusammen: „Monatliche Abrechnungen und möglichst enger Kontakt zur Basisleitung vor Ort sind extrem wichtig. Und wenn möglich versuchen mit anderen Eignern aus der Flotte vor dem Kauf zu sprechen.“ Am besten bei dem Anbieter vorher selbst einmal chartern. Von der Banks Hinweise sind auch Bestandteil eines aktuellen Artikels zur Kaufcharter in der YACHT (Heft 2/2014).

Doch in der Krise fanden die Eigner zusammen und organisierten sich. Göcek scheint regelrecht eine Keimzelle für solche Widerständler zu sein, gleich nebenan liegt schließlich der Steg der schon vor Jahrzehnten gegründeten EGG – der Eigner Gemeinschaft Göcek.

Insgesamt siebzehn Schiffe liegen am Stützpunkt, vor allem Bavarias (32-50 Fuß), aber auch eine Dufour 40, eine Jeanneau 53 und drei Lagoons von 41 bis 50 Fuß. Das Personal am Stützpunkt spricht deutsch. Die Eignergemeinschaft pflegt eine eigene Webseite (www.sail-with-friends.org), auf der Infos zu Schiffen, Basis und Revier zu finden sind.

Als Partner für die Vermarktung der Flotte entschieden sich die Eigner für den österreichischen Anbieter Pitter Yachting. Sie sind damit der erste Stützpunkt der Firma in der Türkei. Wer die Schiffe buchen will kann dies direkt über Pitter Yachting oder über die meisten großen Charter-Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

AUTOR: Udo Hinnerkopf / WWW.INSIDERSEGELN.DE — vom 28.2.2014 mit freundlicher Genehmigung. Danke, Udo und Andreas!