Solarstrom an Bord

Wenn man noch so sparsam mit dem Bordstrom umgeht und auch den Kühlschrank nicht zu sehr quält. Irgendwann sind auch die größten Batterien leer gesaugt. Das ist wohl jedem Skipper schon passiert. Drei tolle Segeltage nahezu ohne Maschine gefahren. Drei Nächte in einsamen Buchten verbracht. Traumhaft! Aber irgendwann piepst es. Oder ein rotes Licht leuchtet am Panel auf und eine Digitalanzeige steht bei 10,8 Volt.

Wir haben 2017 für Abhilfe gesorgt und endlich eine Solaranlage montieren lassen. Nie wieder warmes Bier, nie wieder mit der Taschenlampe am Herd stehen. Alles wird gut!

Probiert es aus. Drei Charterwochen sind bei MERLIN 2017 noch frei. Und andere Yachten der Sail with friends-Flotte haben sie auch.